Membrankonstruktionen zur energetischen Sanierung von Gebäuden (MESG)
Startseite
Projektbeschreibung
Projektpartner
Veröffentlichungen
Veranstaltungen
Symposium
Kontakt
Impressum
Copyright

Membrankonstruktionen zur energetischen Sanierung von Gebäuden (MESG)

Im Rahmen des Projekts „Membrankonstruktionen zur energetischen Sanierung von Gebäuden (MESG)“ sollen zum einen neue Konzepte erarbeitet werden, um durch den Einsatz von Folien bzw. Geweben in der Sanierung eine deutliche Energieeinsparung für Gebäude in Deutschland zu erreichen und zwar sowohl von Heiz- als auch von Kühl- und Beleuchtungsenergie. Zum anderen führen solche neuartigen Konzepte auch zu einer energetischen Verbesserung von Neubauten, bei denen verstärkt Membrankonstruktionen zum Einsatz kommen.

Textile Architektur

Neben den üblichen konventionellen Baustoffen wie Stein, Holz, Metall und Glas rücken in letzter Zeit neuartige leichte und flexible Konstruktionen aus Membranen in den Blickpunkt der Architekten. Die textile Architektur bietet neue gestalterische und bautechnische Anwendungsmöglichkeiten mit denen sich dem Planer ein großer Spielraum bei der Konstruktion erschließt.

 
Gefördert vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages im Rahmen des Förderschwerpunktes EnOB (Forschung für Energieoptimiertes Bauen).